Individuelle Vorsorge

Optimale Vorsorge für Jeden

An erster Stelle steht für uns natürlich die Gesundheit Ihrer Augen. Nur der Augenarzt kann dank seiner Ausbildung  die Funktion und die Gesundheit dieses wichtigen Organs sicherstellen. Augen gehören zum Augenarzt!

 

Babys und Kleinkinder sollten bereits im 1. Lebensjahr augenärztlich untersucht werden. Es gibt viele Augenerkrankungen, z. B. Schielen, die unbedingt frühzeitig behandelt werden müssen, um eine dauerhafte, irreparable Schädigung der Augen zu vermeiden. Unsere Orthoptistinnen Frau Ackerschott und Frau Wiepking, beides speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen, leiten die Sehschule. Dort finden an vier Tagen pro Woche qualifizierte Untersuchungen statt.

 

Ab 40 beginnt die Alterssichtigkeit und das Risiko für Erkrankungen am Auge steigt. Deshalb sollte regelmäßig die Sehschärfe und der Organbefund erhoben werden.

 

Grauer Star (Katarakt) reduziert das Sehvermögen, die Brillenwerte verändern sich,  die Blendempfindlichkeit steigt und die Fahrtauglichkeit wird eingeschränkt. Diese allmähliche Trübung der Augenlinse kann mit einer wenig belastenden Operation beseitigt werden. Wir setzen dafür die Phakoemulsifikation, eine spezielle Ultraschalltechnik, sowie die Kleinschnittchirurgie ein.

 

Grüner Star (Glaukom) zerstört den Sehnerv und führt unbehandelt zur Erblindung. Eine Früherkennung ist hier besonders wichtig, um diese weit verbreitete Krankheit rechtzeitig zu behandeln. Mit der Laser-Sehnervenfotografie (HRT)und der computergestützten Gesichtsfeldprüfung bieten wir unseren Patienten eine erweiterte Vorsorge und Diagnose an. Bei einer Glaukomerkrankung stehen Ihnen bei uns alle gängigen Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.

 

Diabetiker und Hypertoniker brauchen eine regelmäßige Kontrolle ihres Augenhintergrundes. Wir setzen dazu eine hochmoderne Funduskamera zur Fotografie des Augenhintergrundes  ein, denn wird eine Netzhauterkrankung nicht rechtzeitig erkannt, kann das Auge erblinden. Falls behandlungsbedürftige Veränderungen beim Diabetiker gefunden werden, können wir selbst die notwendigen Laserbehandlungen oder Triamcinoloninjektionen durchführen.

 

Makuladegeneration (trocken und feucht) ist die häufigste Ursache für eine zentrale Erblindung mit Verlust der Lesefähigkeit. Regelmäßige Netzhaut-und Amslerkontrollen garantieren, dass die Erkrankung nicht unbemerkt schlechter wird. Durch neue Medikamente (Lucentis/ Avastin), die in den Glaskörperraum gespritzt werden, können wir die feuchte Form der Makuladegeneration in vielen Fällen zum Stillstand bringen.

 

Kontaktlinsen sind Vertrauenssache! Es gibt eine große Vielfalt in Bezug auf Material, Farbe und Form. Da die Kontaktlinse im Gegensatz zur Brille bei falscher Anpassung dauerhafte Schäden auf dem Auge hinterlassen kann, gehört die Linsenanpassung in die Hand von Spezialisten. Zur optimalen Verträglichkeit muss jede Kontaktlinse individuell angepasst werden. Kontaktlinsen werden von uns speziell für jeden Patienten bestellt und regelmäßig kontrolliert. Die Handhabung und die notwendige Hygiene werden ausführlich demonstriert.

 

Durch die kosmetisch-plastische Chirurgie (z.B. Lidchirurgie) können wir Ihren Wünschen entsprechend der „fortschreitenden Jugend“ etwas entgegenwirken. So kann zum Beispiel eine gut dosierte und dem übrigen Gesicht angepasste Lidraffung (Blepharoplastik) das gesamte Erscheinungsbild positiv beeinflussen.

 

Autofahrer sind zur eigenen und zur Sicherheit anderer auf gutes Sehen angewiesen. Bei uns können Sie den Führerschein-Sehtest sowie Führerschein-Gutachten erstellen lassen. Bedenken Sie aber, dass eine gute Sehschärfe allein noch kein Beweis für gesunde Augen ist. Nutzen Sie deshalb den Augen-Check für Autofahrer – natürlich unterliegen wir der ärztlichen Schweigepflicht auch gegenüber Behörden und Verwaltungen.

 

Ultraschalldiagnostik und Befunddokumentation bringen Sicherheit bei beobachtungsbedürftigen Auffälligkeiten, wie zum Beispiel bei Naevi („Leberflecken“) im Auge. So kann völlig ungefährlich und sicher über Jahre hinweg der Verlauf von Veränderungen beobachtet und dokumentiert werden.

Die Sprechzeiten

Mit Termin:

Mo u. Di:   08:00 - 18:00 Uhr
Do:               08:00 - 20:00 Uhr
Mi u. Fr:    08:00 - 13:00 Uhr

Offene Sprechstunde für Notfälle:

Nur nach telefonischer Vereinbarung.

Adresse und Kontakt

Augenzentrum Riehl 

Dres. Pfeiffer & Wissel
Riehler Gürtel 10
50735 Köln-Riehl 

Sie erreichen uns in der Praxis telefonisch von: 

Mo - Fr:       08:00 - 12:00 Uhr
Mo u. Di:     14:00 - 17:00 Uhr
Do:                 14:00 - 18:00 Uhr

Telefon: 0221 767993
Telefax: 0221 768179

Online erreichen Sie uns jederzeit über:
info@augenaerzte-am-zoo.de

Um Terminvereinbarung wird gebeten

genaue Anfahrtsbeschreibung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok